• Tina Bernert | SLEEP CALM Baby

Warum ich Gitterbetten selten befürworte ...

Aktualisiert: Sept 9


SLEEP CALM Baby - Schlafberatung Berlin - Tina Bernert - Babyschlaf & Kleinkindschlaf I Gitterbettchen
SLEEP CALM Baby - Schlafberatung Berlin - Tina Bernert - Babyschlaf & Kleinkindschlaf I Gitterbettchen


Gitterbettchen adé


Eine schöne und vor allem auch praktische Variante für Eltern, ihr Baby an ein eigenes Bettchen zu gewöhnen. Es ist abgegrenzt. Und es bietet einen sicheren Rausfallschutz.


Manche Kinder nehmen es sehr gut an und schlafen darin wunderbar 😇.


Doch es gibt auch die Anderen: Warum fällt es vielen Babys oder Kleinkindern schwer, sich an dieses Bettchen zu gewöhnen, wenn es doch zuvor die ganze Zeit im Beistellbett neben Mama oder sogar direkt im Familienbett zwischen beiden Elternteilen schlummern durfte?


Gerade für nähebedürftige Kinder ist dies aufgrund der Abgrenzung eine große Abschreckung.

"Wie soll ich geborgen und sicher in den Schlaf finden, wenn ich nur Mamas oder Papas Hand durch das Gitter gereicht bekomme?"

"Wie soll ich entspannt einschlafen, wenn ich weiß, ich komme hier selbst allein nicht raus?"


Kinder benötigen vor allem Nähe und Einfühlungsvermögen für einen natürlichen (Ein-) Schlafprozess. Das Gitterbettchen hingegen ist bzw. kann eine Barriere sein. Eine große Barriere. Die Folge: Unsicherheit, Verlustangst, Tränen und Stress.


Das heißt natürlich nicht, dass dein Kind bis 8 oder 9 Jahren noch in deinem Bett schlafen soll - wobei das auch völlig in Ordnung wäre 😉 ...


Es gibt viele andere schöne Methoden, dein Kind - trotz eigenem Bett - liebevoll in den Schlaf zu begleiten, ohne "eine Grenze zwischen euch" zu ziehen. Schnapp dir eine größere Matratze oder ein sogenanntes Bodenbett, welches ganz flach über dem Boden liegt.


Man kann sich als Elternteil ganz wunderbar bei der Einschlafbegleitung mit dazulegen - oder sogar in Nächten, wo dein Kind ohnehin mehr Nähe benötigt als sonst. Das erspart Stress und andauernde schlaflose Nächte auf beiden Seiten.


Mit einem Stillkissen beispielsweise kannst du trotzdem eine kleine Abgrenzung schaffen. Auch Decken um die Matratze oder dem Bodenbett herum bieten einen sicheren Schutz, falls dein Kleines doch mal herausmurmeln sollte.


Sei kreativ und mach es euch so einfach wie möglich. Nur weil ein Gitterbettchen immer noch mit auf der Must-Have-Erstaustattungsliste steht .......


Du siehst, ich bin ein großer Fan von barrierefreien (Ein-) Schlafvarianten 😇.


Deine Tina



57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen