• Tina Bernert | SLEEP CALM Baby

WAS PASSIERT MIT BABYS, WENN SIE BEIM EINSCHLAFEN SCHREIEN GELASSEN WERDEN?

Aktualisiert: Mai 2


SLEEP CALM Baby Schlafberatung Tina Bernert | Berlin und Umgebung | Babys beim Einschlafen schreien lassen
SLEEP CALM Baby Schlafberatung Tina Bernert Berlin - Babyschlaf & Kleinkindschlaf - Babys schreien lassen

TROST


Sich selbst trösten - lieber gestern statt morgen ...


Das sogenannte Schreienlassen ist stark umstritten und meines Erachtens sehr veraltet. Noch viel zu häufig erwarten wir von unseren Babys, dass sie allein einschlafen und sich bei Frustration selbst beruhigen.


Was genau passiert aber eigentlich in dieser Situation im Körper des Babys? Das Kleine ist angespannt. Sogar sehr - wenn es weint und schreit. Das Stresshormon Cortisol wird dabei mehr und mehr ausgeschüttet. Folglich steigt der Cortisolspiegel stark an und unsere Babys entfernen sich immer weiter von dem eigentlichen Ziel, entspannt einzuschlafen. Das Stresshormon ist in diesem Fall Gift. Gift für das Entspannen. Gift für das Einschlafen.


Beim Schreienlassen schlafen unsere Babys nur ein, weil sie durch Erschöpfung in eine Art "Schutzstarre" verfallen: Mir hilft keiner? Ich bin auf mich allein gestellt? Niemand ist da und beschützt mich? Dann muss ich mich selbst vor Gefahren schützen, indem ich Energie spare und mich stumm stelle.


Doch was lernen unsere Kleinen wirklich dadurch? Ohnmacht? Vertrauensverlust? Entzug von Zuneigung? Traurig.


Wenn unsere Schützlinge weinend im Bett liegen, wollen sie GETRÖSTET werden. Sie wollen GETRAGEN werden. Sie wollen unsere WÄRME und GEBORGENHEIT SPÜREN. Sie wollen GESTILLT werden. Sie wollen auf gar keinen Fallen schreien gelassen werden. Körperkontakt senkt den Cortisolspiegel und hilft unseren Kleinsten, sich zu beruhigen. Zudem verstärken Müdigkeit und Dunkelheit sogar das Bindungsbedürfnis – weshalb sie genau in dieser Zeit mehr auf unsere Nähe angewiesen sind.


Mit der Zeit lernen unsere Kinder natürlich auch, sich selbst zu trösten und zu beruhigen. Diese wunderbare Fähigkeit zur Selbstregulierung wird jedoch erst allmählich entwickelt und dauert einige Monate, vielleicht sogar Jahre. Gib deinem Kind die Zeit und Liebe, die es braucht.


Meine Kritik bezieht sich ausschließlich auf die dauerhafte Umsetzung dieser für mich sehr fragwürdigen Methode.


Wie siehst du das?


Cheerio Tina :)


66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen